SICHER ANS ZIEL

Wer eine Reise mit dem Bus antritt, ist statistisch gesehen auf
der sicheren Seite. Laut Experten ist der Bus das sicherste Verkehrsmittel
überhaupt. Das Statistische Bundesamt bestätigt
das: Auf eine Million Personenkilometer umgerechnet, liegt
das Unfallrisiko in Bussen deutlich niedriger als bei anderen
Fortbewegungsmitteln.

 Unsere Fahrgäste

Verhalten
Für die Sicherheit im Reisebus sind die Fahrgäste mit
verantwortlich. Wer im Mittelgang steht, begibt sich
unnötig in Gefahr. Ist der Bus in Bewegung, sollte
man auf seinem Platz sitzen bleiben. Nehmen Sie
Rücksicht auf Ihre Mitreisenden! Dazu gehört auch,
dass Mobiltelefone lautlos gestellt und längere Handygespräche
in den Pausen geführt werden.
Kinder & Kleinkinder
Wer mit Kindern oder Kleinkindern auf
Busreise gehen möchte, sollte vor der Fahrt
sicherstellen, dass der Kindersitz befestigt
werden kann. Kinderwagen werden immer
kostenfrei transportiert.
Anschnallpflicht
Ein häufig verbreitetes Missverständnis ist, dass man
sich in Bussen nicht anschnallen muss. Tatsächlich
gilt: Die Anschnallpflicht besteht im Reiseverkehr,
jedoch nicht im Linienverkehr. Das heißt, im Reisebus
muss man sich anschnallen, im städtischen
Linienverkehr hingegen nicht.
Essen & Trinken
Gesetzliche Bestimmungen gibt es
in dieser Frage nicht.Aber wir möchten , dass Sie sich an Bord unserer Busse wohlfühlen. Aus Sicherheitsgründen jedoch, wird der Bordservice nur in den Standzeiten des Busses stattfindet.Beim Busfahrer sind Snacks (bei längeren Fahrten auch Warme Snacks), kalte und warme Getränke zu erwerben.
       Der Bus

Sicherheitsausstattung
Reisebusse sind heute in der Regel auf dem neusten
Stand der Sicherheitstechnik: Neben ABS und ESP
sind sie mit elektronischen Spurassistenten, Abstandsregelautomaten
und Lichtsensoren ausgestattet.
Auch für den Notfall ist der Bus gut gerüstet:
Mindestens ein Feuerlöscher (bei Doppeldeckern
zwei) ist mit an Bord. Darüber hinaus gehören u.a.
Verbandskästen und Warnleuchten zur Notfallausrüstung.
Sicherheitsgurte
Jeder Sitzplatz muss mit einem
Sicherheitsgurt ausgestattet sein.
Die Sitzplätze der Passagiere sind
mit Zwei-Punkt- bzw. Becken-Gurten
ausgestattet.
Türen & Notausstiege
Klare Vorschriften gibt es für Türen und
Notausstiege: Bis 26 Sitzplätze muss ein
Bus über eine Tür, bei mehr als 26 Sitzplätzen
über mindestens zwei Türen verfügen.
Notausgänge sind an jeder Längsseite
vorgeschrieben
Gepäckluke
Der Fahrgastraum bietet Platz für kleine Gepäckstücke,
wie Rucksäcke oder Handtaschen. Größere Gepäckstücke
sollten im Gepäckraum verstaut werden.
Für kleinere Taschen gibt es Platz in der Gepäckablage
über den Sitzen oder unter dem Vordersitz.

TRS ANGEBOT ANFRAGE